analog / digital

„Digital und analog, Gewohnheiten und Erfahrungen“
ein Podcast.

Eine Kooperation der Mittelschule Dornbirn Markt mit dem vorarlberg museum.

Das Projekt thematisiert den Alltag und seine selbstverständlich gewordenen digitalen Gewohnheiten von Schüler*innen.

Gemeinsam finden wir heraus welche digitalen Gewohnheiten im Alltag eine große Rolle spielen, ob diese Tätigkeiten immer schon digital mit dem Handy gemacht wurden, oder ob es früher analoge Möglichkeiten gab.

Das Projekt ist ein Selbstversuch bei dem die Schüler*innen über mehreren Wochen hinweg auf ihre digitale Gewohnheit verzichten und sich anstelle dessen auf die analoge Ursprungsformen beschränken sollen.

 

Zwei Monate lang hatten die Schüler*innen die Möglichkeit das Fotografieren, Spielen, Schreiben sowie das Musik hören für sich neu zu entdecken und auf analoge Art und Weise erforschen.
Der Podcast ist der abschließende Erfahrungsbericht der Schüler*innen indem sie über das Projekt und ihre Erfahrungen schildern.

Eine ProjektIdee von Gammon, mit Aisha, Laura, Rina, Devin, Jona und Leon, Nuray Güler-Akar von der Mittelschule Dornbirn Markt und Fatih Özcelik vom Vorarlberg Museum.
April – Juli 2021

Mit freundlicher Unterstützung von OEAD – Kulturvermittlung in Schulen sowie dem vorarlberg museum.

Die ersten Projekttage wurden im Vorarlberg Museum “hybrid” durchgeführt.

 

Die Aufnahmen des Podcasts fanden dann in der Mittelschule Dornbirn Markt statt.

Zum Abschluß hörten wir uns den fertigen Podcast im vorarlberg museum an.